heute in wien, 13.10.2012

20121013

9 Kommentare to “heute in wien, 13.10.2012”

  1. @richensa: Fast alle Heurigen haben ihren Föhrenbuschen (= Buschenschank) ausgesteckt (= geöffnet).
    In meiner Kindheit/Jugend war die Differenzierung zwischen Buschenschank (nur kalte Speisen, nur Eigenbauwein) und Heuriger (auch warme Speisen, Wirtshauskonzession, zugekaufte Weine) noch wesentlich ausgeprägter. Wenn ich es richtig im Kopf habe, dann stammt die Buschenschank aus der Amtszeit von Maria Theresia.
    In Deutschland (Gegend Rhein) gibt es übrigens auch Straußenwirtschaften.
    Fechsen war mir auch neu.

  2. Wo gibts denn so etwas noch in Wien?

    • ja, der fachkundigen Ente kann ich kaum was hinzufügen. Die meisten Heurigen und Buschenschank befinden sich in Währing (18.Bez.) und Döbling (19. Bezirk), die in Floridsdorf sind (zumindest für Touristen) weniger bekannt.

  3. Und schon was gelernt. Ich werde es mir beim nächsten Wienbesuch zu Herzen nehmen.

  4. Weinhauer statt Weinbauer? Wenn ihr beim Fechsen den Wein gleich umhaut, dann habt ihre aber nicht lange eine Freud daran …

  5. Was bedeutet denn gefechst?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: