Archive for August, 2012

Mittwoch, 29. August 2012

Gute Werbung

Werbung wird meiner Meinung nach schwer überbewertet. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sich irgendein Produkt besser verkauft, wenn man vorher nur gehörig genug davon genervt wurde in Rundfunk & TV & auf Plakaten & Inseraten. Wer kennt ihn schließlich nicht, den inneren Werbefilter, der alles ausblendet, das auch nur entfernt danach riecht, verkaufen zu wollen?

Aber für manche Sujets bin ich schon dankbar. Manche sind eindringlich oder kreativ, andere bringen mich einfach nur zum lachen.
Oder sie sind in ihrer Aussage so einleuchtend, wie die aktuelle Sujetlinie des Technischen Museums. Da les ich jedes der Plakate immer wieder gerne:

read more »

Dienstag, 28. August 2012

Heute in Wien, 28.8.2012

Strandbad Gänsehäufel

Montag, 27. August 2012

Heute in Wien, 27.8.2012


read more »

Sonntag, 26. August 2012

Heute in Wien, 26.8.2012

read more »

Samstag, 25. August 2012

sistas

| : Jetzt ist es soweit – ich werde alt komme in die Jahre werde reifer werde endlich interessant (Zeit wirds aber auch!). Das merke ich zum Beispiel an dem einen oder anderen silbrigen Aufblitzern im Haar, die ich zwar immer noch vorm Aufzugspiegel versuche rauszuzupfen, aber schön langsam gewöhne ich mich auch an den Gedanken grau, nein, lieber weiß zu werden.
Und  ich merke es daran, dass bald ein neues Lebensjahrzehnt für mich anbricht – ich freu mich drauf, aber irgendwie lässt es mich auch unruhig werden. Ich möchte noch mal was ganz Neues lernen. Aber was? Singen, schneidern, schauspielern? Ein Instrument lernen? Oder tischlern, restaurieren, drechslern? Oder doch noch studieren? Politik, Journalismus, Kunst? Zuviele Interessen, auf einigen Gebieten halbwegs talentiert, aber kein „Heureka, DAS ist es!“ in Sicht. Oder den Wohnort wechseln? Für ein paar Jahre woanders hinziehen? Hach – Beinchen, hör auf zu scharren … wäre ich ein Mann, würde ich jetzt wahrscheinlich peinlich im Cabrio rumfahren und junge Schnepfen anbaggern. Aber – quack, quack, quack – soweit ists ja nun gottseidank noch lange nicht! Bis zur Midlifecrisis dauerts noch ein bisschen 🙂

Wie kam ich denn überhaupt drauf? Ach ja – eigentlich wollte ich ja vom Stadtausflug mit meiner kleinen Schwester erzählen, der Jüngsten von uns Vieren.

family matters!

read more »

Samstag, 25. August 2012

Heute in Wien, 25.8.2012

Freitag, 24. August 2012

Heute in Wien, 24.08.2012

Donnerstag, 23. August 2012

Heute in Wien, 23.8.2012

Dienstag, 21. August 2012

Heute in Wien, 21.8.2012

Dienstag, 21. August 2012

frau, mann – und die großen zusammenhänge

Am Fahrrad, Rotphase vorm Gastgarten des Cafe Ritter:

Sie: you slept with my sister and I AM OVERREACTING????

(schüttet ihm ein volles Glas ins Gesicht und verlässt das Lokal, Pathos liegt in der Luft!)

Er (tropfend): …

Wiener am Nachbartisch:
Ah ja, she’s American … Säts se problem with se Americans, sey destroy se world.

Er (tropfend): …

(steht auf und verlässt ebenfalls das Lokal)
Grünphase
Sonntag, 19. August 2012

Heute in Wien, 19.8.2012

Samstag, 18. August 2012

Heute in Wien, 18.8.2012

Dienstag, 7. August 2012

Berühmte letzte Worte …

Ein „Schatz, ich geh noch rasch Zigaretten kaufen“ hätts jetzt aber auch getan …

Sonntag, 5. August 2012

Heute in Wien, 5.8.2012

read more »

Donnerstag, 2. August 2012

Als der Zug langsam in Feldkirch einfuhr …

Als der Zug langsam in Feldkirch einfuhr und man den grellen Kegel der Scheinwerfer sah, hatte ich wenig Hoffnung.
Der Tag dämmerte bereits, mein Puls klopfte mit dem Ticken der Uhr. Wenn man nur schon raus wäre. Jede Sekunde kann irgendeine neue Wendung bringen. Jede Ablösung eines Grenzbeamten eine neue Verdächtigung, die ganze Komödie war umsonst.

(Ulrich Nachbaur, Literarische Erinnerungen an die Flucht aus Österreich in die Schweiz im Frühjahr 1938)

www.erinnern.at – Bahnstation Feldkirch