Susi

Darf ich vorstellen? Das ist Susi, meine Freundin aus dem Allgäu.


Susi träumt von einer Karriere als Modell und würde lieber Greta heißen, nach der großen Garbo. Ihr Manager war dagegen und verpasste ihr den Künstlernamen Flocke.

Da kann ich ja gleich bei Susi bleiben…“ denkt sie und schmollt ein bisschen. Ihrem Posing ist es kaum anzumerken, Susi will Profiqualitäten beweisen.

Da hilft nix – se schow mascht go on, ned woar?

Der Pöbel hat einfach nicht Susis Klasse, so sieht er bloß zu und kommentiert hämisch das Geschehen.

Wie Waldorf und Statler.

Der reine Neid!

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

8 Kommentare to “Susi”

  1. Ja so eine Susi im Stall und auf der Weide, das wäre schön.

  2. Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.. besser gesagt deren Fortsetzung… Schön!

  3. Das gefällt mir. Sehr gelungene Fotos. Ehrlich, warst Du wirklich so dicht dran oder hats das Tele gemacht ?
    Egal, die Idee ist nett.

  4. Fendrich würde über Susi – Greta – Flocke singen „Blond wie eine Semmel sein“

    (Dass du so nah zu Kühen gehst! Ich habe vor den Rindviechern einen unheimlichen Respekt und betrachte sie nur aus der Ferne. 🙂 )

    • Ich hab mich am Dachstein letztes Jahr in die Viecher verliebt. Vorher fand ich sie eher langweilig.
      Gefährlich wirds wohl erst, wenn man zwischen ein Muttertier und ihr Junges kommt und darauf hab ich schon aufgepasst. Ansonsten wollen sie doch nur spielen 🙂

  5. Schöne Idee und wunderbar fotografiert.

    😮

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: