Guter Sommerplatz, die Zweite

Guter Sommerplatz #2:

Einsamer Prater bei Sonnenaufgang

Wenn noch niemand beim Kasperl sitzt, ...

... Jabberwalkie im Hinterhof auf seinen Einsatz wartet ...

... und die Schlange um ein Stanitz'l noch überschaubar ist.

Advertisements

12 Kommentare to “Guter Sommerplatz, die Zweite”

  1. So ein Rummelplatz hat schon seine Faszination. Bei diesen Fotos lohnt sich das frühe Aufstehen. Und das späte Betrachten auch.

  2. versteh ich, geht mir ähnlich. eine pause hat noch niemandm g’schad 🙂

  3. Wunderbarer Spaziergang. (Auch wenn’s der Weg zur Arbeit ist.) Ich glaube, ich wünsche Wien Einsprengsel schlechteren Wetters in guten Leseabständen. ,)

  4. Hab gerade noch Joseph Roths Geschichte „Die Geschichte von der 1002. Nacht“ gelesen, wo der Rittmeister Alois Franz Baron von Taittinger der Mizzi Schinagl ein Wachskabinett im Prater kauft. Jetzt werden mich Deine schönen Prater-Fotos immer wieder an diese eigenartig Geschichte erinnern.

  5. guter sommerplatz-reihe gefällt mir!

    • na, ob das material für eine „reihe“ reicht, weiß ich nicht. aba schaumamal…
      das eigentliche problem ist ja, dass ich vor lauter sommer nicht zur blogpflege komme. kein wunder, wenn ich im schnitt drei mal pro abend im heimkehrschwung vor der haustür innehalte und mir denk: „nöööö! die nacht ist viel zu schön für 4 wände!“ und lieber noch eine runde durch die somemrnachtstadt einlege. bloggen geht da nur beim zwischentief – wie jetzt gerade ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: