Dra åt Häcklefjäll!

Unsere Reiseroute wurde kurzfristig geändert. Herr und Frau Isländer gehen dieses lange Wochenende selbst auf Tour und die Hotels an der Südküste sind völlig ausgebucht. Nun denn, wir sind flexibel und die Insel ist schließlich überall bezaubernd. Also auf ins Landesinnere zum Vulkan Hekla.

Hekla - overdue like a pregnant lady

Hekla - overdue like a pregnant lady

leirubakki_hekla4
leirubakki_hekla3
leirubakki_vikingpool
leirubakki_spinne
leirubakki_hekla2
leirubakki_himmel2
Hekla’s overdue like a heavily pregnant lady“ erzählt man uns. Die Phasen zwischen den Ausbrüchen verkürzen sich zusehends, die letzten beiden fanden in Abständen von 10 Jahren statt. Im Februar 2000 war es zuletzt so weit, jetzt steigt die Spannung.
Wann beginnt die Erde zu beben?

Sobald die Meldung durch den Äther schwingt, bleibt gerade mal eine halbe Stunde Evakuierungszeit. Wanderungen in der Nähe des 1500m hohen Vulkans sind natürlich bereits verboten.

Einheimische lassen sich dadurch natürlich keineswegs aus der Ruhe bringen. Dass die Wettervorhersage jeden Morgen mit der aktuellen Erdbebenstärke endet, gehört schließlich zum Alltag. Man ist an regelmäßige Naturkatastrophen gewöhnt und geht damit um, wie unsereins mit der zur Gewohnheit gewordenen Verspätung der Bahn.

Die isländische Ausgeglichenheit war jedoch nicht immer so ruhig und gefasst, sie wurde erst durch jahrhunderte der Desensibilisierung erreicht. Davon zeugen Sagen und Legenden rund um die Hekla. Lange Zeit hielt man den 6600 Jahre alten Vulkan für das Tor zur Hölle. „Dra åt Häcklefjäll!“ flucht der wütende der Isländer noch heute, wenn er jemanden zur Hölle schicken will.

Im 16. Jahrhundert schrieb der Bischof von Skálholt noch von dem Einzigen, der den waghalsigen Ausflug zum Gipfel der Hekla: „Engum hafði þó tekist ætlunarverkið en þó hafði Oddur spurnir af einum manni þar í grenndinni er upp hafði komist, og séð hvernig umhorfs var, en samt hafi honum verið svo brugðið, er hann kom aftur til síns heima, að hann hafi verið sem vitskertur og ekki lifað lengi eftir það“ (als er sah, wie es dort aussah, war er so geschockt, dass er wieder daheim wie von Sinnen war und nicht mehr lange lebte.)

Wenn man bedenkt, dass der Vulkan in Ausbrüchen von bis zu 2 Jahren Dauer (1766) rund 8km³ Lava ausspuckte, die halbe Insel mit Tephra (Asche) bedeckte, Höfe zerstörte und bis zu 80% des Schafbestandes an Fluorvergiftung krepieren ließ, ist die Furcht vor dem Berg, der da so idyllisch am Horizont steht als könnte er keiner Fliege was zu Leide tun, verständlich.

leirubakki_pferde

leirubakki_hekla_museum
leirubakki_restaurant
leirubakki_forelle
leirubakki_besteckmagie
Wir quartieren uns also im gerade noch nötigen Sicherheitsabstand in Leirubakki ein. Leirubakki ist ein traditionelles altes Gehöft, seit 1000 Jahren werden hier Schafe und Pferde gezüchtet. Dass Leirubakki bereits in der Bishops und Sturlunga Saga erwähnt wurde, davon ist nun kaum mehr etwas zu sehen. Das kleine Hotel ist neu erbaut: zweckmäßig, komfortabel, schmucklos.
Nur der heiße Vulkanpool erinnert noch ein wenig an die Geschichte dieses Hofes.

Daneben steht jedoch seit 2007 ein bemerkenswertes Gebäude: das Hekla Museum. Architektonisch wurde der Bezug zur Hekla treffend umgesetzt. In schwarzen Wellen erstreckt sich die Vorderfront, das erstklassige kleine Restaurant im hinteren Bereich schmiegt sich der hohen Wiese an, weite Panoramafenster bieten beim Essen einen wunderbaren Blick auf den Vulkan. Hier werden frische Lachse und Forellen aus den nahen Flüßen Veiðivötn und Ytri-Rangá serviert und natürlich die klassisch isländischen Lammgerichte.
Wenn Island auch pleite ist, Bankfeiertage wollen gefeiert werden und führen uns Touris zu unerwarteten Überaschungen. Nun sitzen wir hier, schlemmern wie Gott in Island, und warten gebannt auf den Vulkanausbruch.

Nun, wir warten umsonst … das wird eine Heklasche Spätgeburt.

Hotel Leirubakki
Leirubakki
Tel: +354 487 8700
www.leirubakki.is

leirubakki_hekla_pferdleirubakki_pferde3leirubakki_pferde2
(c) Martina Knopp

Schlagwörter: , , ,

3 Kommentare to “Dra åt Häcklefjäll!”

  1. begeisternd ~ das land & die reiseberichte!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: