Archive for Juli 25th, 2009

Samstag, 25. Juli 2009

Reykjavik Hafnarhúsið

Islands Kunst und Kultur wird dem Besucher großzügig zu Füßen gelegt. Das Hafnarhusið (Hafenhaus) führt zur Zeit eine umfangreiche Ausstellung des isländischen Malers Erró, bei freiem Eintritt (wie in allen isländischen Museen, die ich bisher gesehen habe).

Vor den ausgestellten Künstlern beeindruckt mich das Hafnarhusið aber erst einmal durch seine aufregende Architektur aus der Feder des isländischen Architekturbüros Studio Granda. Schon das große Schachbrett in der Bibliothek des Erdgeschoßes ist Sinnbild für das architektonische Konzept des Hauses: Man setzt auf harte Schwarz-Weiß Kontraste…

Architekturschach im Hafnarhusið

Architekturschach im Hafnarhusið

read more »

Samstag, 25. Juli 2009

Island – Tag 3 in Reykjavik

whale_watching

Wanna go whale watching?

whale_watching2

Wanna watch the sea birds?

whale_watching3

Egal, hauptsache raus! Dick eingepackt Polarseeluft schnuppern ...

Samstag, 25. Juli 2009

Reykjavik backstage

Der Weg zum Zentrum führt durch den Laugavegur quer durch Reykjavik 101 (ich empfehle den gleichnamigen Film von Baltasar Kormákur). Man trifft hippe junge Menschen, bewundert die Auslagen trendiger isländischer Modedesigner und Trekkingläden und ißt Hummersuppe, Walfisch-Steak oder Puffins-Menu in den feinen Restaurants der Sadt. Vornehmlich gleich nach der Whale Watching Tour auf der man die kleinen patscherten Papageientaucher noch sooo niedlich fand. Am Laugavegur ist keine Spur von Krise, das Leben schillert und glänzt.

hinterhof13

Laugavegur - Reykjavik 101

Interessant wird es dann aber erst, sobald man seinen Fuß abseits des Rummels in die Hinterhöfe setzt. Schnell ändert sich das Island Flair. Rostige Wellblechhütten und leicht verwahrloste Bretterhaufen bilden die Rückseite der Reykjaviker Nobelschuppen. Bewacht von der obligatorischen isländischen Hinterhofkatze …

hinterhof12_katzehinterhof11hinterhof9_katzePlötzlich wird die Krise spürbarer. Und gleichzeitig die Stadt menschlicher, vertrauter. Hier spielt sich der Reykjaviker Alltag ab: Hinter den Kulissen. Trostlos? Nicht mehr als ein durchschnittlicher Kaurismäki. Aber auch das triffts nicht wirklich, denn zwischen Rost und abblätternden Wänden, gibt es auch quietschlebendige Streetartoasen …

read more »

Samstag, 25. Juli 2009

Saebraut um Mitternacht …

Dünkler wirds nicht!

Dünkler wirds nicht!