Triviales + Dummheit = Kollateralschaden

Nun denn, zur Abwechslung mal eine Parlamentsrede, die wirklich das reinste Vergnügen bereitet. Van der Bellen (Grüne) erteilt Strache (FPÖ) Nachhilfe in Arithmetik:

thanks@PoP Prof.Liesl und VdB for inspiration

Advertisements

19 Kommentare to “Triviales + Dummheit = Kollateralschaden”

  1. Es geht doch nichts über diesen Typen 😛

  2. lustig lustig, der anwalt des kleinen mannes ist der von der bellen mit seiner eingefärbten innschbrucker idiomie aber halt auch nicht..
    den doofen klubobmann der rassistischen FPÖ hat er aber schon schön vorgeführt. nice austro-polemik ~/~

    • Nein, ist er nicht – aber er versucht sich halt auch nicht, als solcher zu verkaufen.

      • das stimmt, er verkauft sich eher als moralisch intakter bildungsbürger. seine präsenz ist auf jeden fall ein gewinn für die grünen & fürs laund..

        • Stimmt, er ist einer der ganz wenigen österreichischen Politiker, den ich für aufrichtig halte.
          Trotzdem finde ich seinen Abtritt als Parteiobmann nach den letzten Wahlen, auch wenns schmerzt, für den richtigen Schritt. Die Grünen haben die längste Zeit den Eindruck gemacht nur mehr aus VdB zu bestehen. Bis zu den nächsten Wahlen haben sie nun zumindest die Chance mit neuen Köpfen Präsenz zu zeigen. Möge Vernunft und Glaubwürdigkeit mit ihnen sein …

  3. Ich liebe ja die politisch motivierten Beiträge von Jou. So kommt mir auch Österreich ein Stück näher. Soll ich etwas gestehen? In Ermanglung aktueller interessanter Reden im Deutschen Bundestag schaue ich mir häufig alte Reden auf Konserve an. Das hilft zwar nicht bei der aktuellen Meinungsbildung, gibt aber einen guten Unterricht in Rhetorik. Was war Herbert Wehner für ein genialer Redner! Mein Gott, jeder dachte, der gute Mann kriegt gleich einen Herzinfarkt. Aber er hat seine Botschaften genial übermittelt. Oder Willy Brandt, der Herbert Frahm. Oder Helmut Schmidt, die Schnauze. Sogar Franz Josef Strauß, der mir zwar nicht behagte, aber gut reden konnte. Schade, dass es heute so langweilig geworden ist.

    Jou, ich hoffe, dass du uns noch ab und zu mit Reden und deinen Kommentaren dazu erfreust.

    • Hach, Jou, das war schöööön. Die fehlende Lippensynchronizität läßt sich leicht durch Absetzen der Brille ausgleichen.

      Lenz, ein magerer Ersatz für die alte Redemacht ist http://www.abgeordnetenwatch.de. Da kann man nachlesen, was etwa ein Herr Wiefelspütz zum Thema Internet zu sagen hat (nach Stichwort „Tralafitti“ suchen).

      • Politische Reden, wenn sie gut geführt werden, sind eine schöne Mischung zwischen intelligenter Argumentation und fein geschliffener Polemik – und als solche eigentlich fast schon eine Kunstform.

        Leider muss man sich durch einen Sumpf übler populistischer Panikmache und schlichter stupider Falschinformation wühlen, um an diese Lichtblicke zu gelangen.

        Kreisky hatte ja auch einige Aussprüche, die in die Geschichte eingingen („Gehns, herns ma auf mit eanere Papierln“ bis „Lernen Sie Geschichte). Vor allem der arme Tauss von der ÖVP hatte darunter zu leiden, dabei hab ich das Gefühl, dass er Kreisky näher stand, als seiner eigenen Partei…

        • Es fällt ja auch auf, daß sich so mancher konservativer Politiker nach seinem Ausscheiden aus der Politik erfrischend LINKS anhört. Das gilt für deutsche (Heiner Geissler,Blüm) als auch für österreichische (RA Graf und ein ehemaliger Industriellenvereinigungschef dessen Namen mir momantan nicht einfällt).

          Im Übrigen unterstreiche ich jede Zeile Deiner Antwort !

          • Bei manch anderen verläuft die Entwicklung wiederum unerfrischend reziprok: Horst Mahler, …
            Aber das politische Spektrum ist ja bekanntlich ein Kreis, wenn er so weiter macht landet er mit 80 wahrscheinlich wieder im RAF Revival …

  4. Herrlich, wie das Lächeln beiden Herren im Hintergrund immer breiter wird. Aber es wundert mich immer noch, dass es im österreichischen Parlament keine Redezeitbeschränkung gibt.

  5. Nach der hochprozentigen hessischen Milch, wunderbar, der vdB. Leider nicht lippensynchron, das irritiert etwas.

    Spezialisierst du dich jetzt auf Parlamentsfernsehen?

    • Ja, leider ist die Bild und Ton Schiene asynchron, aber damit kann ich leben. Vielleicht such ich aber auch mal nach einem qualitativ besseren Ausschnitt.

      Spezialisieren werde ich mich nicht auf Parlamentsreden, allerdings stolpere ich vorrangig durch das Politikspiel, dass ich nebenbei spiele, immer wieder über solche doch sehenswerten Beiträge. Die möchte ich mir schon aus Eigeninteresse reservieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: