Der gescheiterte Kanal

Franz II wünschte sich dereinst einen Wasserweg nach Triest. Die Briten hatten ihm mit ihrem Bridgewater Kanal ganz offensichtlich imponiert, und was diese Angelsachsen konnten, dass sollte doch auch im Kaiserreich Österreich-Ungarn machbar sein. Und so schickte er voller Elan seinen Genie Offizier Sebastian von Maillard aus, seinen Plan in die Tat umzusetzen. Doch das Genie stellte sich als Zweifelhaftes heraus.

Der Kanal leckte an allen Enden und Ecken, Keller standen unter Wasser, Felder verschlammten, Brunnen wurden verunreinigt und in der Gruft der Franziskaner schwammen die Särge … Nein, der Kanal stand von Anfang an unter keinem guten Stern. Plündernde Napoleonische Soldaten und ungarische Magnate, die ihr Geschäft mit Pferdefuhrwerken flöten gehen sahen, gaben dem Unterfangen schlußendlich den Rest. Und so blieb ein kümmerlicher Rest, ein Kanälchen zwischen Wiener Neustadt und Wien.

Immerhin – einige Tonnen Holz und Kohle konnten dann doch über den Wiener Neustädter Kanal transportiert werden und einige Jahrzehnte ging sogar dreimal die Woche ein Lustschiff von Wien zum Schloß Laxenburg.

kanal

Ein klägliches Unterfangen! Aber zum Trost der heimischen ImmernochMonarchisten sei gesagt: Immerhin ist der Wiener Neustädter Kanal eine wahre Erfolgsstory im Vergleich zum erbärmlichen Versuch der Nazis Donau und Oder über einen 320km langen Adolf-Hitler-Kanal zu verbinden. Der großartige Donau Oder Kanal beschränkt sich bis dato immer noch auf einige km lange Abschnitte vor Wien. Nicht viel mehr, als ein paar längere Baggerseen …

Und heute sind die Gewinner des Wiener Neustädter Kanals, der mittlerweile auf 36 km geschrumpft ist, eine Menge vorm Aussterben bedrohter Tier und Pflanzenarten. Und Radfahrer. Also ich. Heute.

Hier ein paar Impressionen dieses Ausflugs:

wasserschloss1waldwasserschloss2wald21wasserschloss31himmel2ente

Ente gut – Alles gut!

Und extra für oachkatz eine Zugabe – Die Liebste des Herrn Enterich:

frau_und_herr_ente

Werbeanzeigen

15 Kommentare to “Der gescheiterte Kanal”

  1. Ist das nun B oder S im Bild? UNd wo ist die Angebetete?

    • Gestatten vorzustellen: Das ist Björn-Gustav. Und wir wollen seine Angetraute Silvana doch nicht vorenthalten (Siehe oben). Unter uns gesagt, nennt er sie in lauen Sommernächten aber zärtlich schnäbelnd „Süval“, was sie nicht unbedingt gutheißt …

  2. Schöne Geschichte ! Würde auch Stoff für einen guten TV Beitrag sein: Titel hätte ich schon:
    „Der gescheiterte Kanal oder Kanal Anal“

  3. -.- .- -. -. | — . .. -. . -. | -.- — — — . -. – .- .-. | .. — | — — .-. … . | -… . .. – .-. .- –. | -. .. -.-. …. – | … . …. . -. | –..– | | .– — | .. … … . .-. | -… .-.. — … … |

  4. Schöne Fotos! Besonders der Erpel, zurecht stolz darauf, a so an schönes Herzl in den Baum gebissen zu haben…

  5. Offensichtlich ist Nichts und Niemand vor dem Scheitern gefeit…Text und Bilder machen Lust auf mehr. Dem Erpel scheinst Du ja gefährlich nahe gekommen zu sein. Hattest Du Keine Angst vor diesem imposanten Schnabel?

  6. Dass auch Wasserstrassen scheitern können hätte ich nicht gedacht, meine erste Assoziation war TV. Aber das hätte nie so schön verwunschene Fotos gegeben.

  7. Was für eine schöne Tour. Aber wie hast Du es bloß hingekriegt, daß der Erpel sich umdreht?

  8. Jaaaaa,

    Frau Joulupukki nimmt uns wieder mit auf eine ihre großartigen Entdeckungsreisen durch ein fast fremdes Land.Was für eine schöne, lehrreiche und idyllische Drahteseltour.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: