Archive for September, 2008

Montag, 29. September 2008

Heute in Wien, 29.09.08

Advertisements
Sonntag, 28. September 2008

Österreich hat … gerülpst!

Die Alpenrepublik hat gewählt. Das Ergebnis konnte zu jenem unserer bayrischen Nachbarn kaum unterschiedlicher sein. Das österreichische Stimmvieh grast wieder auf der rechten Weide.

Im Studio haben wir nun die Politikerin der Paranoid Million Dollar Rocking Snow Goons: Joulupukki Korvatunturi.

Ingmar Thurnfrau: Werte Frau Kovatunturi! Wiedereinmal hat Ihre Partei den Einzug ins Parlament nicht geschafft …

J. Korvatunturi: Ja, ja, stochern Sie nur in frischen Wunden… Aber viel wichtiger ist doch: Österreich hat es wiedereinmal geschafft – nämlich sich vor der Welt zu blamieren! An Kleingeistigkeit und Kurzsichtigkeit rangieren wir doch einsam am Gipfelkreuz. Das mache uns mal einer nach!

read more »

Schlagwörter: , ,
Sonntag, 28. September 2008

Ein Wochenende in Liverpool, Teil 1

Kürzlich kam ich in das ganz besondere Vergnügen nach Liverpool eingeladen zu werden. Für dieses Wochenende sah ich auch gerne darüber hinweg, dass ich fliegen nicht ausstehen kann. Mein Gewissen leidet genauso darunter, wie meine Beine und Hände, die schmerzhaft anschwellen. Doch das Panorama mit schneebedeckten Gipfeln, die durch die Wolkendecke blitzen tröstet doch ungemein…

read more »

Donnerstag, 25. September 2008

Bedarf an unnuttigen Fonds?

Die liebe Frau Maria Morgan hat mir gerade diesen Brief geschrieben:

Guten Tag,

Auch wenn dieser Brief Sie sicherlich Uberraschen wird, nehmen Sie sich bitte einen Moment Zeit um ihn zu lesen. Es ist sehr wichtig , Ich bin Maria Morgan und ich arbeite bei einer Finanzhaus in den Niederlanden.

Ich habe Ihre Adresse durch den International Web Directory Online gefunden. Wahrend unseres letzten Treffens und beprufung der Bankkontos hat meine Abteilung ein untdtiges Konto mit einer riesigen Geldsumme, US$6,500, 000.00 (Sechs Million funfhundert tausend US Dollar) gefunden, das einem unseren gestorbenen Kunden gehort: Herr Williams aus England.

Er ist gestorben und hat keine Begunstigten hinterlassen. So dass die Fonds auf seinem Konto unnuttig geblieben sind, ohne jeden. Anspruch oder Aktivirt fur einige Zeit schon.Wegen unseren Finanzhaus vorschriften kann nur ein Auslander als nachster Verwandten stehen und deshalb habe ich mich entschlossen Sie zu kontaktieren, um mit Ihnen zusammen zu arbeiten um
diese untstatigen Fonds zu reaktivieren.
… quack quack quack

Also mein Bedarf an unnuttigen Fonds ist ja gerade nicht so hoch, ich mag meine Geldanlagen ja ganz gerne ein wenig kokett mit Strapsen und so. Aber sollte jemand von Euch da draussen gerade nicht wissen, wie er seinen bitter erwirtschafteten Erlös aus jahrelangen Wachturm-Verkäufen gewinnbringend und moralisch einwandfrei anlegen kann, so wäre es mir ein Vergnügen die Kontaktdaten Fr. Maria Morgans weiterzuleiten…

Schlagwörter:
Mittwoch, 24. September 2008

Heute in Wien, 24.09.08

Dienstag, 23. September 2008

Der Stylist ist unschuldig!

Der >> Stylist ist unschuldig! Profil hats mir soeben geflüstert, das Rätsel um das ominöse blaue Modeverbrechen ist aufgedeckt.

read more »

Sonntag, 21. September 2008

Heute in Wien, 21.09.08

Montag, 8. September 2008

Held des Tages: H.C’s Stylist

Die letzten Jahre bescherten uns Torten in Politikergesichtern und Gipfelhalbmondfettnäpfchen. De heurige Oscar für Politaktionismus geht für mich ganz klar an Straches Stylisten.

read more »

Sonntag, 7. September 2008

Heute in Wien, 07.09.08

Samstag, 6. September 2008

Wahlkampf unter Nackten

Versteckt in den Donauauen Wiens befindet sich hinter einem alten Verschiebebahnhof…


read more »

Schlagwörter: , ,
Samstag, 6. September 2008

Heute in Wien, 06.09.08

Freitag, 5. September 2008

Heute in Wien, 04.09.08

Donnerstag, 4. September 2008

Service oder Arterhaltung?

Diese letzten Sommertage genieße ich gerne nach Feierabend mit einem guten Buch im Belvedere oder fotografiere die strohdummen Enten vorm architektonischen Schnörkelexzess, von dessen Terrasse dereinst 1955 die geschichtsträchtigen Worte „Österreich ist frei!“ in eine unendlich gerührte Menschenmenge gerufen wurde. Und die Menge johlte und strahlte, genauso wie 18 Jahre zuvor, als ihr mit anderen Worten „Österreich ist unfrei“ verkündet wurde. Österreich ist also frei(wild für Populisten jeglichen Coleurs), die Massen lassen sich nunmal leicht begeistern. Da reicht ein joviales „Daham statt Islam“ und schon geifert jeder 10. Bürger dieses Landes ‚Das ist unser Mann!‘ und jede 10. Bürgerin wünscht sich den feschen H.C. zum Schwiegersohn.
Klar, es gibt auch noch die, die beim großen Jubelsturm erstmal besonnen daheim bleiben und sich (auch sehr österreichisch) ‚Na, schaumamal‚ denken, wie die Maus, bevor sie aus dem Mäuseloch guckt. Und eine Handvoll Rebellen hat dieses Land ja auch noch zu bieten – derzeit sitzen sie glaub ich in der Punkerhittn am Meiselmarkt und kümmern sich unendlich fürsorglich um das Desensibilisierungsprogramm der Anrainer. Wählen geht kaum einer von ihnen, das wäre zu konventionell.

read more »

Dienstag, 2. September 2008

Heute in Wien, 02.09.08