Montag Abend – Alles Powidl!

Wie man seinen Montag Abend noch gestalten kann…

Man nehme…
1) Eine Stiefmama, die mit Vorliebe ein paar Tonnen Zwetschken aus Papas Garten abzuladen beliebt
2) Ein scharfes Messer
3) Billy Wilders Eins, Zwei, Drei
4) Einen Topf
5) Ernst Lubitschs Ninoschka
6) Einen Holzkochlöffel, möglichst flach

Man mache…
1) Eins, Zwei, Drei in DVD Player einlegen, Play Knopf nicht vergessen, sonst wird das nix mim Powidl!
2) Zwetschken waschen und entkernen, die guten ins Töpfchen, die schlechten wahlweise aus dem Fenster oder in den Biomüll (ich sags gleich: ich hab keinen Biomüll… 😦 )
3) Ein wenig ‚Eins, Zwei, Drei‘ gucken, ein wenig laut mitsingen sobald die Internationale gespielt wird, ein wenig schmunzeln und ein wenig darüber sinnieren, warum Powidl eigentlich Powidl heißt und in Folge warum man auch ‚das is mir Powidl‚ sagt, wenn einem alles egal ist.
4) Zwetschken und ein bisserl Wasser in den Topf
5) Langsam zu Lubitschs Ninotschka wechseln
6) Topf am Herd
7) … und nun bloß noch 5 Stunden rühren

Man traue sich mal …
Zwischen 4 und 5 können die BlasphemikerInnen unter uns (ich sags gleich: ich bin so eine) noch ein bisserl experimentieren. Geriebene Zitronenschale (möglichst unverseuchte), Zimt oder was einem so einfällt dazu tun. Ich z.B. hab noch eine Brise geriebenen Kardamon hinzugetan (ah … ich seh mich schon einer Meute puristischer böhmischer wutentbrannter Powidlköchinnen gegenübergestellt)

Ach ja, wenn die Lubitsch/Wilder Schleife so ungefähr 3 mal durchlaufen ist und das Zeug entweder am Boden festpappt oder noch immer nicht aussieht wie schwarze Schuhcreme, dann ist irgendwas schief gelaufen…

Ach ja (die zweite): wers noch nicht erraten hat: Ich mach das das erste Mal 😮

Ach ja (die dritte): Wers lieber Italienisch mag, der wende sich bitte wiedermal vertrauensvoll und >> buchstäblich an seltsam…

29 Kommentare to “Montag Abend – Alles Powidl!”

  1. Ja, wenn ich das bloß früher gewußt hätte! ;oD
    Aber es ist ja nicht aller Tage Abend und so hab ich eine neue unbekannte Destination, die ich noch anpeilen kann!

  2. Frankfurt hat Dich gern!

  3. Oha! Klingt ja spannend! Na dann, beim nächsten Mal fix eingeplant! ^^
    Und Wien war nach Zürich auch schonmal auf Platz 2. Aber das passt schon so, schließlich liebäugel ich eh schon lange mal ein paar Jahre woanders hinzuziehen.

  4. Hast Du gesehen? Wien auf Platz 3. Nach den neuen Befragungen ist Düsseldorf in Deutschland auf Platz 1. Aber das finde ich unglaubwürdig und habe Dir deshalb die alte Befragung geschickt.

  5. War ja dann auch ein schlimmer Flop für die Garbo unter anderem wegen der von Dir beschriebenen Szene.
    Ja, Frankfurt wird es Dir auch nicht so schnell verzeihen, dass Du nicht gekommen bist. Obwohl natürlich so ne Stadt wie Berlin auf den ersten Blick, mehr zu schauen hat. Aber hier zu leben, ist einfach 1000 mal großartiger als in Berlin. Es gibt hier keine echten Kieze, keine Grenzen unter den Vierteln. Es ist viel gemischter. Und in den Köpfen auch. Frankfurt, süsses Frankfurt. http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,288640,00.html :)!

  6. Ha, und Du erst!
    Und da ist es wieder das Alter Ego Syndrom ;o)
    Ich werds mir so schnell nicht verzeihen Frankfurt verpasst zu haben!

    Die 3 russischen Kommissare gefallen mir bei Ninoschka am besten.
    Sehr seltsam finde ich hingegen die Szene im Restaurant, die Garbo als herzlich lachende endlich aufgetaute Sowjetkommissarin. Dieses ‚herzliche‚ Lachen klingt so unglaublich erbärmlich und wenig überzeugend, dass man geradewegs in Tränen ausbrechen möchte. So stell ich mir die Rolle der Geisel vor, die vor die Entscheidung ‚Lach, oder ich kill Dich‘ gestellt wird. Ne, lachen … das lag der Garbo einfach nicht ;op

  7. Ein ganz wundervoller Film. Als er raus kam wurde er gerade von der Realität des Mauerbaus überholt und verschwand deswegen auch in Deutschland lange von der Bildfläche. Lilo Pulver ist hier ganz zauberhaft, obwohl ich sonst kein Fan von ihr bin. Cagney und Buchholz toll. Großartig auch die „Sitzen machen“-Szenen. Ninoschka ist witzig. Wundervolle Garbo… Du hast einfach einen guten Geschmack:).

  8. *Powidlgläschen und Löffel rüber reichend*

    Kennst Du den Film? Der ist wirklich Klasse. War in den Staaten soweit ich weiß sogar lange Zeit auf dem Index, weil er den kalten Krieg nicht den gebührenden Respekt zollte. Aber abgesehen von einer wirklich witzigen Story zeigt er auch interessante Bilder aus dem Nachkriegs-Berlin.

  9. Was mit so viel Liebe und Billy Wilder gekocht ist, probiere ich gerne!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: